Birthday Cake Recipe

6/27/2012


Hallo, auf dem letzten Post könnt ihr meinen Geburtstagskuchen sehen, und es besteht offensichtlich Interesse am Rezept, also hier ist es!

Eigentlich ist es ein Igelkuchen, der dann ungefähr so aussieht

Da dieser Kuchen dann aber mega viel Arbeit wäre und auch eine echte Sauerei hinterlassen würde, haben meine Mutter und das Kuchenrezept bzw. dessen Form in den letzten Jahren verändert. Das ursprüngliche Rezept stammt von meiner Uroma, das jetzige unterscheidet sich davon aber total.

Für einen Kuchen in der Größe wie meiner braucht ihr folgende Zutaten:
- ein ganzer Biskuit (Ich kaufe meist immer einen beim Bäcker weil meiner nie so schön luftig wird)
- 200g Palmin
- 400g Nougat
(Ihr könnt die Größe des Kuchens natürlich variieren, dabei ist aber wichtig das Palmin und Nougat immer in einem Verhältnis von 1:2 verwendet werden)
- Ein Glas Aprikosenmarmelade
- Schokostreusel
- gestiftelte Mandeln


Als erstes schmeißt ihr die Nougat und das Palmin in einen Topf und rührt es mit einem Handrührer zusammen, beides wird bei Zimmertemperatur weich und gibt so eine geschmeidige Masse.
Dann schneidet ihr den Biskuit in 4 Lagen.
Danach könnt ihr schon einmal die Mandeln vierteln (oder ihr habt sie schon gespalten gekauft) und sie ohne Öl in einer Pfanne leicht anrösten.

Jetzt wird die erste Schicht gemacht. Ihr nehmt eine Lage Biskuit und verstreicht darauf Aprikosenmarmelade.
Meine Mutter und Ich streuen seit letztem Jahr dann über die Marmelade immer doch Schokostreusel, das könnt ihr machen wie ihr wollt, ich finde mit schmeckt es aber besser.
Dann legt ihr eine zweite Lage darüber, auf welcher ihr Nougatpaste ein paar Milimeter dick darauf. 
Jetzt legt ihr die dritte Lage Biskuit auf, auf welcher ihr wieder Marmelade (mit Streuseln) verteilt.
Dann kommt die letzte Schicht die den "Deckel" bildet.


Jetzt ist euer Kuchen fast fertig und ihr müsst nur noch den Kuchen mit dem Rest der Nougatcreme ummanteln. Dann müsst ihr ihn bevor man die Mandeln reinsteckt ersteinmal in den Kühlschrank, sonst läuft euch die Nougatcreme davon.
Das ist auch wichtig wenn er fertig ist, denn auch dann müsst ihr in immer in den Kühlschrank stellen.
Wenn die Creme dann einigermaßen fest ist könnt ihr die Mandeln reinstecken. Ihr müsst sie nicht gleichmäßig verteilen so wie ich, ihr könnt auch Bilder, Namen, Zahlen stecken, was ihr wollt. Letztes Jahr an meinem Geburtstag hat meine Mutter eine 16 gesteckt und den Rest der Mandeln dann noch außenrum.


Viel Glück beim Backen und lasst ihn euch schmecken :)

8 comments:

  1. toll jetzt hab ich hunger -.-

    ReplyDelete
  2. Oh das Rezept speicher ich mir ab, sieht super lecker aus :)

    ReplyDelete
  3. Hey, ich wollte mich mal für den netten Kommentar bedanken :)

    Den Header hab ich mit Gimp gemacht.
    Einfach nen weissen Hintgrund, Schrift ausgesucht (ist aber keine Standartschrift, die ist aus dem Internet ;)) & die "Kamera" hab ich selbst gezeichnet am Pc :)

    ReplyDelete
  4. Der Kuchen sieht total lecker aus ! (:
    http://erdbeercola.blogspot.de/

    ReplyDelete
  5. anke für das Rezept und der Kuchen sieht echt super lecker aus! :)

    http://ik-hou-van-jou.blogspot.de/

    ReplyDelete
  6. Oh der Kuchen sieht aber super aus! :)

    Dein Blog gefällt mir sehr, bin gleich mal Leser geworden. Würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust: http://look-on-thebrightside.blogspot.de/

    Liebste Grüße!

    ReplyDelete
  7. Igelkuchen ist so toll, als ich noch klein war, habe ich den immer zum Geburtstag bekommen :) liebe Grüße

    ReplyDelete

Thank you for your comment!
To get noticed when I answer you click on the 'NOTIFY ME' Button on the right side.